über uns 1 .jpeg

Erfahrung und Tradition seit 1912

Das oberste Gebot unserer Firmenphilosophie ist, jedem Menschen ein pietät- und würdevolles Begräbnis zu bereiten.
Die Wünsche des Verstorbenen und seiner Hinterbliebenen sind unsere Basis mit der wir arbeiten. Wir sehen in jedem Trauerfall das individuelle Schicksal der Betroffenen, und wollen einen dementsprechenden Abschied gestalten.

Wir haben etwas für Sie, das andere oft nicht haben
- Zeit und Raum - 

Unsere Familiengeschichte 

Piperger_Retro_edited_edited.jpg

Wie alles Begann

Die Geschichte unseres Betriebs kann mittlerweile auf über 100 Jahre Familientradition zurückblicken. Als Anton Piperger senior seine Trauerwarenhandlung im Jahr 1912 am Korneuburger Hauptplatz gründete, war die Trauerkultur in Österreich noch eine ganz andere als heute.

Im Jahr 1947 übernahm dann Anton Piperger junior das Geschäft seines Vaters, und sorgte dafür, dass die Bestattung Korneuburg auch in den wirren Nachkriegsjahren bestehen blieb.

Er entschloss sich dazu eine Partnerschaft mit der Bestattung Wien einzugehen, denn so konnten wir fortan unsere

Bestattungen mit deren schon motorisierten Leihwägen durchführen und dem letzten Weg mehr Würde zu verleihen. 

Im Laufe der Zeit

Im Jahr 1982 übergab er dann den Betrieb an seine Tochter Gerda. Sie sorgte dafür, dass die Bestattung Piperger mit Erfahrung und Tradition weitergeführt wurde und unseren Standard der pietätvollen Arbeit gewährleistet war. Weiters entschlossen wir uns die Zusammenarbeit mit der Wiener Bestattung aufzulösen und den Betrieb wieder auf seine eigenen Füße zu stellen.

Startseite.jpg

Bis heute 

Nun, die vierte Generation, Tochter Marie wählte für sich auch den Traditionsberuf ihrer Familie und übernahm 2018 den Betrieb. Wir arbeiten unabhängig und eigenständig und können uns somit verstärkt der individuellen Situation unserer Kunden anpassen.

 

Denn Trauerarbeit bedeutet für uns mehr als nur Dienstleister zu sein, sie stellt für uns auch auf menschlicher Ebene eine Herausforderung dar.

Jeden Tag treffen wir auf Menschen, die ein Stück ihres Lebens verloren haben. Über die Jahrzehnte hinweg haben wir dabei viele individuelle Schicksale von Menschen kennengelernt, die uns auch viel über Menschlichkeit, Respekt, Würde und Pietät in unserem Beruf gelehrt haben.

 

Mit diesem Erfahrungsschatz wollen wir Ihnen ein einfühlsames Umfeld bieten, in dem wir in den ersten Tagen

des Schmerzes und der Befangenheit eine Stütze und auch umfassender Ansprechpartner sind.